Französisch Zertifikate

Ist es notwendig, seine Französischkenntnisse nachzuweisen, sei es für einen Job oder einen Kurs an der Universität, ist es oft schwierig, das eigene Sprachniveau zu bestimmen. Deshalb gibt es die Möglichkeit, ein französisches Sprachzertifikat zu absolvieren. Diese Zertifikate sind international anerkannt, um seine Fremdsprachenkenntnisse nachzuweisen, da sich die Inhalte am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) orientieren.


Die wichtigsten französischen Sprachzertifikate im Überblick:

DELF und DALF

Die von dem internationalen Zentrum für Französischstudien (Centre international d'études pédagogiques bzw. CIEP) organisierten Prüfungen bestehen aus 6 Niveaustufen angefangen von den Nivaus A1 bis B2, um das sogenannte DELF (“Diplôme d'études en langue française”) zu erwerben und nachzuweisen, dass man sich im französischem Alltag zurechtfindet und einfache Diskussionen führen kann, bis hin zu den fortgeschrittenen Niveaus C1 und C2, mit denen man das DALF (Diplôme approfondi de langue française) erhält und mit dem Niveau eines Muttersprachlers verglichen wird.

Das DALF Zertifikat ist überwiegend für Akademiker von Bedeutung und ermöglicht ein Studium an einer Universität in Frankreich ohne Prüfung der Sprachkenntnisse. Die Prüfungen bestehen immer aus vier Teilen, von denen drei schriftlich sind, darunter Hörverstehen, Leseverstehen und schriftlicher Ausdruck und im Anschluß erfolgt eine mündliche Prüfung, die bei Anfängern aus Small Talk besteht und deren Schwierigkeitsgrad sich steigert und bei C2 zu einer Diskussion auf akademischen Niveau führt.

Die Prüfungen können bei verschiedenen Anbietern abgelegt werden, die falls Bedarf besteht Vorbereitungskurse anbieten. In Deutschland gibt es 19 anerkannte Prüfungszentren, die den Erwerb des Diploms anbieten. Das DELF scolaire für Schüler kostet zwischen 16 und 50 €. Die Kosten für das DALF bewegen sich zwischen 100 und 150 €.

Niveaustufen: A1, A2, B1, B2, C1, C2

Mehr Informationen zu DELF und DALF


TELC für Französisch

Die Sprachtests der TELC GmbH richten sich sowohl an Schüler als auch an Erwachsene, die ihre Französischkenntnisse allgemein oder speziell auf das Berufsleben gerichtet verbessern wollen. Die TELC Zertifikate (The European Language Certificates) exisitieren für diverse europäische Sprachen und haben die selben Niveaustufen wie das DELF, sie unterscheiden sich jedoch im Inhalt, der besser auf die Zielgruppe abgestimmt ist, zum Beispiel gibt es ein Sonderzertifikat für berufliche Zwecke. Dieses Zertifikat eignet sich besonders für die Einschreibung an ausländischen Universitäten und wird auch immer öfter von der Industrie- und Handelskammer verwendet.

Niveaustufen: A1, A2, B1, B2, C1, C2

Mehr Informationen zu TELC


DFP bzw. DFA

Die IHK Paris (auch CCIP, Chambre de commerce d'industrie de Paris) bietet für den beruflichen Kontext das DFP (Diplôme de Français Professionnel Affaires) an. Dieses testet Ausdrucksfähigkeit und Vokabular in verschiedenen Domänen, beispielsweise in den Bereichen Jura, Medizin, Tourismus oder Wissenschaft. Speziell für Geschäftsfranzösisch gibt es das DFA ( Diplôme de français des affaires), welches auf drei verschiedenen Niveaus angeboten wird: DFA1, DFA2 und DAFA (entspricht dem DALF Niveau). Das Zertifikat weist nach, dass man in der Lage ist, Formulare auszufüllen und Zeitungsartikel zu sozio-ökonomischen Themen zu verstehen. Dieses Sprachzertifikat ist folglich eine exzellente Vorbereitung auf das Berufsleben in Frankreich.

Niveaustufen: A1, A2, B1, B2, C1, C2